Edelweißtag – Rauf auf die Benediktenwand!

Da ich ja als Soldat in Murnau bin, gibt es hier den traditionellen Edelweißtag. Unser Verband war einmal Teil der Gebirgsjägerdivision als GebFm-/LehrBtl 8. Dieses Jahr wurde die Benediktenwand ausgewählt.
Die kann ich zwar ständig sehen, habe es aber in zwei Jahren noch nicht hoch geschafft.
Ich habe mich wahnsinnig auf diesen Tag gefreut und er war auch sehr gut!
Das Wetter war, entgegen aller Voraussagen sehr gut und als wir wieder am Ende im Bus saßen, hat es etwas getröpfelt.
Die Gesamtstrecke war 24,5 km mit ca. 1150 Höhenmeter. Und ein fieser Weg.
Der Weg beginnt am Rand von Benediktbeuren und über viele Kilometer läuft man gemächlich bergauf. Es war ein Forstweg und ich viel zu schnell. An der Materialseilbahn angekommen, wird der Weg steinig und steil. Jedoch ist der Weg bis zur Tutzinger Hütte nicht allzu lang.
Und dann steht man vor der Benediktenwand. 500 Meter gerade hoch.
Von der Tutzinger Hütte bin ich links hoch, den etwas längeren, aber entspannteren Weg. Da ich auf dem Anfangsstück zu schnell war, durfte ich die Rache meines Körpers gepaart mit Fön spüren. Letztendlich war ich nach 4 Stunden inklusive Pausen am Kreuz.
Der Weg zur Tutzinger Hütte, der gleiche Weg zurück, ging dann fix und dort wartete noch ein alkoholfreies Weißbier auf mich. Da ich ja dienstlich unterwegs war, war ich nicht allein. 137 Soldaten aus unserem Bataillon nahmen ebenfalls teil. Der Militärpfarrer hielt eine kleine Andacht an der Kapelle ab und es gab noch ein Gruppenbild (werde ich aber nicht online stellen).
Dann zurück zu den Bussen und ein gemeinsames Abendessen! Alle Gipfelstürmer bekamen dann noch einen Coin 🙂

0 comments on “Edelweißtag – Rauf auf die Benediktenwand!Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com